Aktuelles aus dem Arbeitskreis

Mitgliederversammlung 2017 - Vorstand gewählt

Die Mitgliederversammlung des Arbeitskreises wählte am 9.März 2017 den Vorstand des Arbeitskreises Gemeindepädagogik neu.

1. Vorsitzende ist Prof. Hildrun Keßler. Sie lehrt an der Evangelischen Hochschule Berlin.

2. Vorsitzender ist Dr.Christian Mulia. Er forscht an der Universität Mainz und ist Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Langen.

3. Vorsitzender ist Prof. Gotthard Fermor, Direktor des PTI der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Als Geschäftsführer des Arbeitskreises wurde der Gemeindepädagoge KR Frieder Aechtner aus Erfurt bestätigt.

Der Vorstand (v.l.) Dr. Mulia, Prof. Keßler, Prof. Fermor; Geschäftsführer KR Aechtner (sitzend)
Der Vorstand (v.l.) Dr. Mulia, Prof. Keßler, Prof. Fermor; Geschäftsführer KR Aechtner (sitzend)

9.März 2017: Prof. Peter Bubmann aus dem Vorstand verabschiedet

Der 1. Vorsitzende des Arbeitskreises gibt die Aufgabe als 1.Vorsitzender ab. Nach vielen Jahren engagierter Vorstandsarbeit wird er im Verein nun wieder als "einfaches" Mitglied die inhaltliche Arbeit fördern. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde er aus dem Vorstand verabschiedet. Nicht nur die Kolleg/innen im Vorstand sprachen vielfältigen Dank für die geleistete Vorstandsarbeit, für das kollegiale Miteinander und vor allem für seine inhaltlichen Impulse zur Weiterentwicklung der Theoriebildung der Gemeindepädagogik aus.

Prof. Keßler und Dr. Mulia verabschieden Prof. Bubmann (von li.)
Verabschiedung Prof. Bubmann (re.)

Oktober 2016: Vorstand trifft sich zur Vorbereitung des 13. Symposiums

Der Vorstand des Arbeitskreises traf sich zur Vorbereitung des 13. Symposiums in Kassel. Für das Symposium wurden der inhaltliche Ablauf und der strukturelle Rahmen erarbeitet.

Die Frage nach dem Gemeindebild der Gemeindepädagogik wird auf dem Hintergrund aktueller kirchentheoretischer und kirchensoziologischer Analysen neu beantwortet. Prof. Stegbauer von der Goethe Universität Frankfurt a.M. hat, während einer Vorstandsklausur im Frühjahr, erste interessante Forschungsergebnisse zur Entstehung und Entwicklung von Netzwerken vorgestellt. Während des Symposiums wird er darüber hinaus seine Erfahrungen aus der Erarbeitung der KMU-V in den Diskurs einbringen. Die Netzwerktheorie wird kirchentheoretischen Überlegungen aus verschiedenen Perspektiven gegenüber gestellt. Die Beschreibung eines Gemeindebildes der Gemeindepädagogik wird dadurch in verschiedenen Facetten ermöglicht und differenzierte Perspektiven für seine Weiterentwicklung werden eröffnet.

Zum Symposium des Arbeitskreises werden auch die Mitgliederversammlung des Vereins und ein Einblick in die kirchliche Praxis, sowie Zeit zum genießen des Charmes der Stadt Erfurt gehören.

März 2015: Das 12. Gemeindepädagogische Symposium

Arbeitskreis Gemeindepädagogik e. V. in Kooperation mit dem PTI der EKiR

Professionalität – Kompetenz – Theologie
Gemeindepädagogisch-diakonische Berufsprofile der Zukunft

12. Gemeindepädagogisches Symposium

12. bis 14. März 2015 | Haus der Begegnung, PTI der EKiR | Bonn
Hier finden Sie die Dokumentation zum Symposium.

In der Empfehlung der Ad-hoc-Kommission des Rates der EKD zu „Perspektiven für diakonisch-gemeindepädagogische Ausbildungs- und Berufsprofile“ (EKD-Texte 118) wird die „Grundberufsidee“ als „Generalist/-in“ beschrieben. Entspricht dies dem Stand der Professionsforschung? Welchen Beitrag leistet eine Theologie der diakonisch-gemeindepädagogischen Berufe angesichts eines Kompetenzmodells, das sich an den Modi „Bilden“, „Unterstützen“ und „Verkündigen“ als Formen der Kommunikation des Evangeliums orientiert? 

Das Symposium diskutierte diese Fragen mit Expertinnen und Experten. Der Arbeitskreis brachte seine fachliche Sicht für die weitere Entwicklung der Ausbildungs- und Berufsprofile ins Gespräch und verfasste eine Stellungnahme zum EKD-Text (siehe Dokumentation).

Im Rahmen des Symposiums fand auch die Mitgliederversammlung des Vereins statt. Der Vorstand wurde neu gewählt. 1. Vorsitzender ist Prof. Peter Bubmann aus Erlangen, 2. Vorsitzende ist OKR'in Prof. Hildrun Kessler, 3. Vorsitzender ist Dr. Christian Mulia

März 2014: Ergebnisse der Fachkonsultation zum nächsten Symposium

Am 24. März 2014 führte der Vorstand in Vorbereitung des Symposiums 2015 (12.–14.03.) eine Fachkonsultation in Frankfurt/Main durch. Als Gesprächspartner waren eingeladen Prof. Dr. Renate Kirchhoff (Freiburg), Prof. Dr. Dieter Nittel (Frankfurt/Main) und Direktor Matthias Spenn (AKD Berlin).

Prof. Nittel referierte über „Grundlegende Positionen zu den Begriffen Profession – Professionalisierung – Professionalität sowie empirische Befunde aus eigenen Untersuchungen“.

Prof. Kirchhoff berichtete aus der Arbeit der Ad-Hoc-Kommission „Diakonische und gemeindepädagogische Ausbildungs- und Berufsprofile“ und reflektierte speziell „Linien der Diskussion um die diakonisch-pädagogischen Berufe und die Relevanz der Kompetenzorientierung für den Abschlussbericht“

Im Ergebnis der Fachkonsultation beschloss der Vorstand, die inhaltliche Ausrichtung des Symposiums auf die Rezeption und kritische Auseinandersetzung mit dem Abschlussbericht der Kommission zu legen, auch mit dem Ziel, zu einer Stellungnahme des Arbeitskreises zu kommen. Dies erscheint erforderlich, da Bericht und Empfehlungen Folgerungen haben werden sowohl berufspolitisch als auch für die gemeindepädagogische Fachdiskussion und für Aus- und Fortbildung.

Da sich der Blick „von außen“ als hilfreich erwies, soll auch das Symposium Gelegenheit geben, mit der (empirischen) Professionsforschung in den Dialog zu treten.

Dezember 2013: Neue Homepage ist online

Wir freuen uns, Ihnen unsere komplett neugestaltete Internetseite vorstellen zu können. Neben der neuen, übersichtlichen Seitenstruktur ist ein neuer Schwerpunkt hinzugekommen.

Der Bereich Gemeindepädagogik soll Interessierte und Studierende zum Thema „Gemeindepädagogik” informieren sowie weiterführende Literatur und Links bereithalten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Feedback!
Ihr Arbeitskreis Gemeindepädagogik e. V.

April 2013: Dokumentation zum Symposium ist verfügbar

Die Dokumentation zum 11. Gemeindepädagogischen Symposium steht nun zum Download für Sie bereit.

Februar 2012: Studienbuch zur Gemeindepädagogik

Wir haben Informationen sowie ein Bestellformular zum neuerschienenen „Studienbuch zur Gemeindepädagogik” für Sie veröffentlicht.